1. Mann­schaft: Ein Sieg den kei­ner so schnell ver­ges­sen wird (5:4)

Am ver­gan­gen Sonn­tag besieg­te unse­re 1. Mann­schaft daheim in einem furio­sen Spiel die SKG Grä­fen­hau­sen.

Schon in den ers­ten vier­tel Stun­de konn­ten sich die Woogski­cker mit 3:0 in Füh­rung schie­ßen. Trotz vie­ler wei­te­rer guter Tor­chan­cen konn­te die Mann­schaft die Füh­rung nicht wei­ter aus­bau­en. Durch den Anschluss­tref­fer in der 36 Minu­te zum 3:1 kamen die Gäs­te wie­der ins Spiel.

Auch nach der Halb­zeit konn­ten die Gäs­te ihren Schwung mit­neh­men und in den ers­ten 5 Minu­ten zwei Tore schie­ßen und damit zum 3:3 aus­glei­chen. Nach die­sen ers­ten tur­bu­len­ten paar Minu­ten konn­ten sich unse­re 46er fan­gen und erar­bei­te­ten sich wei­ter­hin gute Tor­chan­cen, lei­der zunächst ohne Erfolg. Dafür schaff­ten es die Gäs­te nach einem Kon­ter in der 83. Minu­te zwi­schen­zeit­lich in Füh­rung zuge­hen.

Die TSG-Zuschau­er kamen dafür kurz vor Spie­len­de voll auf ihre Kos­ten, als der SKG Tor­wart außer­halb des Straf­raums einen Frei­stoß direkt zu unse­ren Jungs spiel­te. Die TSG schal­te­te in die­sem Moment schnell um und ver­wan­del­te aus über 30 Meter per Flug­ball ins Tor­wart ent­fern­te Eck (4:4). Auch die letz­te Akti­on des Spiels gehör­te den Woogski­ckern. Noch ein­mal ein Frei­stoß an der Straf­raum­gren­ze. Ein gefühl­vol­ler und stun­den­lang trai­nier­ter Frei­stoß über die Mau­er und der Ein­schlag im Win­kel brach­ten den Woog zum über­schwap­pen (5:4). Sämt­li­che Zuschau­er stürm­ten den Platz, um die Mann­schaft und den erfolg­rei­chen Frei­stoß­schüt­zen zu fei­ern.

Die 2. Mann­schaft spiel­te gegen den Tabel­len ers­ten (SG Arhei­li­gen II) und konn­te trotz sehr gutem Spiel die Punk­te nicht am Woog behal­ten. Das Spiel ging 0:2 ver­lo­ren.

Nach­trag zum 24. Spiel­tag:

In der vor­an­ge­gan­ge­nen Woche gewann die 2. Mann­schaft bei Ger­ma­nia Eber­stadt II mit 0:9. Die 1. Mann­schaft schaff­te es bei Ger­ma­nia Eber­stadt I nicht über ein 2:2 hin­aus.