AH: The win­ner is…

Beim Ü35-Hallenturnier in Gedenken an unseren Freund Michael Zaschke am Samstag konnte erstmalig die Rot-Weißen aus Darmstadt absolut verdient den Titel gewinnen. Unser Ü35-Team um M. Heiligenthal konnten einen tollen zweiten Platz erringen, das zweite Team (gespickt mit ausschließlich Ü45-Spielern) um Spielführer C. Chesi konnte nicht überzeugen und wurde Letzter.

Es war ein tolles Turnier auf einem hohen Niveau. Alle Teams gaben ihr Bestes und setzen auch einige spielerische Highlights. Unsere TSG I kam gut ins Turnier rein und konnte die Gruppenphase souverän gestalten. Im Halbfinale gegen SG Arheilgen konnte das Team ebenfalls mit Leistung überzeugen, musste aber über den „Umweg“ Neunmeterschießen gehen. Hier fanden die SGAler ihren Meister in unserem Torwart Henrici der zwei Schüsse hervorragend halten konnte. So ging das Neunmeterschießen 3:0 für die TSG aus. Im anderen Halbfinale überraschte der spätere Turniersieger mit einem nicht für möglich geglaubten 4:0 gegen den zweimaligen Gewinner dieses Turniers, dem FCA Darmstadt.
Im Endspiel konnten unsere TSGler ihre gute Leistungen aus den vorherigen Spielen nicht mehr abrufen und verloren auch in dieser Höhe verdient gegen RW Darmstadt (0:5).
Im Spiel um Platz 3 konnte die SGA mit 3:2 gegen den FCA gewinnen.
Unsere zweite erreichte nur den letzten Platz und konnten an diesem Tag keinen einzigen Punkt ergattern.

Vielen Dank an alle teilnehmenden Teams, auch die Players-Party in der Rupert Heiser-Grillhütte war (wieder mal) ein toller Erfolg.

8. TSG II
7. TSG Messel
6. FC Alsbach
5. TV Dreieichenhain
4. FCA Darmstadt
3. SG Arheilgen
2. TSG I
1. RW Darmstadt

TEAM I:
HENRICI (TOR), ZIMMERMANN, SIKUTA, KIELMANN, HEILIGENTHAL, MONGELLI, FARHAD, ZIEGLER

TEAM II:
KOSTA (TOR), CHESI, KROLZYK, HUPPERTZ, M., SEEGER, SCHACHTSIEK, KESKINER

Weiteres Highlight in diesem Jahr im Bereich AH: Wir werden in diesem Jahr die Ü45-Stadtmeisterschaften im Mai ausrichten.

AH – Ü35 – Ausgeschieden im Pokal

Beim Erstrundenspiel des dies­jäh­ri­gen Krombacherpokals schied die Ü35 der TSG lei­der aus. Beim FC Alsbach war trotz gu­ter ers­ter Halbzeit nichts zu ho­len. Unsere bei­den Treffer er­ziel­te Heiligenthal.

1 Henrici (TOR) – 2 Schweitzer 3 Zimmermann 4 Krolzyk 5 Sassan 6 Hafizi 7 Koch 8 Heiligenthal 9 Kielmann 10 Andreas 11 Chesi 12 Ziegler 13 Schreiber

AH – Rot Weiß Darmstadt schei­ter gleich 2x im Kreispokal an den Loewen

Durch Losver­fah­ren wur­de für un­se­re Ü35 und un­se­re Ü45 als Gegner Rot Weiß Darmstadt ge­zo­gen. Pech für Rot Weiß.

In den letz­ten Jahren hat­ten meist wir, wenn auch schwer um­kämpft, meist die Nase vor­ne. So soll­te es dies­mal auch sein. Nachdem un­se­re Ü45 am ver­gan­ge­nen Mittwoch Zuhause 3:1 ge­gen Rot Weiß Darmstadt ge­won­nen hat, woll­ten sie uns, Zuhause bei der Rot Weiß, un­be­dingt be­zwin­gen. Schon beim Heimspiel ge­gen die RW Ü45 merk­te man(n), dass sie dies­mal den Platz als Sieger ver­las­sen woll­ten. wei­ter­le­sen…

Ü35 – ge­winnt 5. Michael Zaschke Gedächtnisturnier

tsglionRundum er­folg­rei­ches Turnier
Nicht nur mit dem Turniersieg sind wir zu­frie­den, auch das gan­ze Drumherum war her­vor­ra­gend. Die Gruppen wa­ren aus­ge­wo­gen, man sah tol­le, span­nen­de, fai­re Spiele, die Verpflegung war gut or­ga­ni­siert, der Abschluss in der Grillhütte mit Tombola wur­de von al­len Mannschaften ge­lobt. Das die Teilnehmer zu­frie­den wa­ren zeigt das Interesse nächs­tes Jahr wie­der da­bei sein zu wol­len und auch bei un­se­rem Sommerturnier, zum 60 Jahre AH Fussball, wol­len ei­ni­ge Mannschaft auch wie­der da­bei sein.

Nicht un­er­wähnt darf die Schiedsrichterleistungen sein. Wir hat­ten drei her­vor­ra­gen­de Schiedsrichter die mit ih­rer Leistung zum Erfolg des Turniers bei­tru­gen.

Anders als in den ver­gan­ge­nen Jahren wur­de das Turnier mit 10 Mannschaften aus­ge­tra­gen, kei­ne der zu­ge­sag­ten Mannschaft sag­te kurz­fris­tig ab, was bei AH Turnieren lei­der nicht selbst­ver­ständ­lich ist.

Zum drit­ten Mal konn­ten wir das Michael Zaschke Gedächtnisturnier ge­win­nen.

Plazierung

1. Darmstädter TSG 1846 I
2. FCA Darmstadt3. SV 1945 Gr.-Bieberau
4. FC Germania Eich
5. SG Arheilgen
6. SG GW Darmstadt
7. SKV RW Darmstadt
8. TSG Messel
9. FC Alsbach
10. Darmstädter TSG 1846 II

 

Turnierverlauf als PDF mit al­len Ergebnissen

AH Ü35 – Tordifferenz ver­hin­dert Turniersieg bei der Hassia

News Ü35 - Beitragsbild3 Siege und 2 Unentschieden reich­ten am Samstag in Dieburg nicht zum Turniersieg. Im Modus „je­der ge­gen je­den“ muss­ten wir im letz­ten Gruppenspiel, das dann auch das Endspiel war, ge­gen die Hassia aus Dieburg den Platz mit ei­nen Sieg ver­las­sen. Leider be­en­de­ten wir die­ses ent­schei­den­de Spiel mit 1:1 (Torschütze Lars Krebs). Damit wur­de die Hassia auf­grund der bes­se­ren Tordifferenz  Turniersieger. wei­ter­le­sen…

AH Ü35 – Do. 24.10.2013 Freundschaftespiel ge­gen SG Arheilgen

News Ü35 - BeitragsbildDonnerstag 24.10. – Anpfiff 19:30Uhr, Treffpunkt bei der TSG 18:45 Uhr

Aufstellung:
Uwe W., Jan, Bruno, Martin, Herwig, Ritchy, Heili, Marcus S., Björn, Claudio, James, Kai, Felice, Huppi

AH Ü35 – Darmst. TSG1846 – FC Alsbach 4:1

Mit nur  ei­nem Auswechselspieler trat un­se­re Ü35 am Samstag ge­gen das Team von FC Alsbach an.

Spielbericht folgt

AH Ü35 – 2. Punktspiel in Weiterstadt

Nach ver­schla­fe­ner ers­ter Halbzeit reich­te es am Schluss nur noch zu ei­nem 1:1. wei­ter­le­sen…

AH Ü35 – Start in die Punktrunde

FC Ober Ramstadt : Darmstädter TSG 1846   1:2


Zum ers­ten Punktspiel in der Saison 2013/​2014 (Langfeld) muss­ten die Woogskicker in Ober Ramstadt an­tre­ten. Der FC Ober Ramstadt star­te­te mit sehr ho­hem Tempo ins Spiel, wo­bei die Woogskicker gut da­ge­gen hiel­ten. Nach 15 Minuten kam es dann zur ers­ten Kontermöglichkeit für die TSG. Heiligenthal war nach prä­zi­sem Pass in die Schnittstelle auf der lin­ken Außenbahn durch. Doch kam es hier­bei lei­der nicht zum er­folg­rei­chen Abschluss. wei­ter­le­sen…

AH Ü35 – 3:0 Sieg bei der TGB Darmstadt

Gegen ei­nen schwa­chen Gegner konn­te un­se­re Ü35 deut­lich mit 3:0 ge­win­nen. Leider pass­ten wir uns dem Niveau des Gegners an und das Spiel war gru­se­lig an­zu­se­hen.
Die Vorgaben des Trainers wur­den wäh­rend des ge­sam­ten Spiels nicht um­ge­setzt. Viele lan­ge Bälle und vie­le Fehlpässe, die zum Teil auch den schlech­ten Platzverhältnissen ge­schul­det wa­ren, präg­ten das Spiel.

Es spiel­ten:
Uwe E. (Tor), Frank G. (Bruno), Mirau, Stefan T., Björn K.,Markus H. (1), Wolfgang K., Lars K., Felice M. (1), Herwig E. (1), Marcus R., Marcel K., Jan S., Claudio C., Markus S.