Ü45: Ver­rück­tes Spiel mit gutem Aus­gang! 8:7-Sieg gegen Germ. Pfungstadt

Viel Spaß hat­ten die Zuschau­er, und eini­ge hat­ten Pro­ble­me mit­zu­be­kom­men, wie es eigent­lich steht! Unterm Strich bleibt der 2. Sieg im zwei­ten Spiel, das ist ja im Gegen­satz zu den letz­ten Jah­ren eine deut­li­che Stei­ge­rung. Und immer­hin schon 13 Tore erzielt!

Nun zum Spiel:
Eigent­lich lagen wir per­ma­nent in Rück­stand gegen gute Gäs­te aus Pfungstadt. Das hat­te aber auch damit zu tun, dass vor allem in der ers­ten Hälf­te, die Defen­si­ve kei­ne war! Kei­ne Zuord­nung, plan­lo­ses umher­lau­fen, echt schwach!

Nach der deut­li­chen Halb­zeit­an­spra­che vom Chef James lief es deut­lich bes­ser, wir stell­ten um (Krol­le: Du läufst nur Elvis hin­ter­her...), deut­lich mehr Druck in den Offen­siv­ak­tio­nen, und unbän­di­ger Wil­le die­ses Spiel zu gewin­nen: Dies war das Rezept für die 2. Halb­zeit. Und trotz­dem lagen wir auch im zwei­ten Abschnitt mit 2 Toren (!) in Rück­stand.

Unse­re Tore erziel­ten der sehr star­ke Feli­ce (3), unser nim­mer­mü­de Hup­pi (2, davon ein ver­wan­del­ter Foul­elf­me­ter), Peter unser Abstau­ber (1), Jojo, hät­ten auch mehr Tore sein können...(1) und Lauf­wun­der Rit­chi (1).

Ver­let­zungs­be­dingt hat­te Rein­hard im Tor mit sich zu kämp­fen, nur des­halb war es mög­lich, dass die Gäs­te 7 Tref­fer erzie­len konn­ten. Aber es stimmt nicht ganz, uns Uwe war ja die letz­ten 15 Minu­ten im Tor, und muss­te auch hin­ter sich grei­fen.

Also, Mund abput­zen, und das nächs­te Spiel gewin­nen, es gibt viel zu ver­bes­sern, aber solan­ge man gewinnt….

Es spiel­ten: Laux, R. (TOR) - Krol­zyk, Hup­pertz (2), Wein­gardt, Addi­son - Tava­ko­li, Rysch­ka (1), Mon­gel­li (3), Bickel (1), Laux, J. (1)